Link verschicken   Drucken
 

Schulwettbewerb(e)

Teilnahme am Wettbewerb ,,nachgefragt" IHK Potsdam

Klasse 10 ( Schuljahr 2019/2020)

 

 

22.01.2020: KFL - Unternehmen mit ausgezeichneter Berufs- und Studienorientierung

 

 

 

Libertasschule Löwenberg erhielt erneut den Titel

,,Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung"

 

 

Auszeichnung

 

Am 12. Juni 2019 fuhren wir zur Staatskanzlei nach Potsdam, um die Auszeichnung „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ in Empfang zu nehmen. 50 Schulen aus Teilen von Brandenburg waren dazu eingeladen. Jede Schule konnte zu der Preisverleihung vier Vertreter der Schule mitnehmen. Unsere Delegation bestand aus Herrn Klicks – Schulleiter, Herrn Staufenbiel - WAT-Lehrer/ Sonderpädagoge, Frau Otto – WAT-Lehrerin/ Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung und dem Schüler Timo Thalheim. In einem feierlichen Rahmen überreichten uns unter anderem Staatssekretär Dr. Drescher das Zertifikat und die Urkunde. Dazu gab es eine herrliche Kletterrose für das Schulgelände, welche wir nach den Sommerferien einpflanzen werden.

Seit 2009 wird diese Auszeichnung an Schulen mit besonderer Berufs- und Studienorientierung verliehen (2009; 2010; 2011-2015; 2015-2019). Jedes Jahr kommen neue Ideen hinzu, um die Schülerinnen und Schüler noch besser auf ihr zukünftiges Berufsleben vorzubereiten. So entstanden z.B. die Regiotour im Löwenberger Land, wo sich die Jugendlichen in zwei frei gewählten Unternehmen informieren können oder der Informationsabend für Eltern und Schüler. Uns liegt sehr viel daran, alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Stärken zu fördern. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner und den Eltern ist eine wichtige Grundlage für den Erfolg. Wir sind stolz darauf seit 2010 eine „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ zu sein.

 

 

 

Abschlussveranstaltung des Bundeswettbewerbs „Starke Schule“ 2018  in Frankfurt am Main am 13./14.12.2018

 

Strarke Schule 1Starke Schule 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Abschlussveranstaltung des Bundeswettbewerbs „Starke Schule“ hat die Hertie-Stiftung alle Preisträgerschulen zum finalen Erfahrungsaustausch nach Frankfurt am Main eingeladen. In Präsentationen und Diskussionen sollte der Erfolg der Initiative nach zehnjähriger Aktivität nochmals dargestellt und gefeiert werden. Mit dem mehrfachen Preisträger „Werner von Siemens-Oberschule“ Gransee, dem Zweitplatzierten des Landeswettbewerbs 2017, der Libertasschule Löwenberg sowie dem Drittplatzierten des Vorjahres, der „Jean-Clermont-Oberschule“ Sachsenhausen präsentierte sich der Landkreis Oberhavel und der Schulamtsbereich Neuruppin sehr stark. In zahlreichen Foren und Diskussionsrunden wurden vor allem die Aktivitäten und Initiativen der Berufs- und Studienorientierung beleuchtet und die Möglichkeiten der unterschiedlichen Schulformen des gesamten Bundesgebietes hinterfragt und bewertet.  Reger Austausch konnte mit den Juroren des Wettbewerbs  und den Vertretern der Unterstützerfirmen  gepflegt werden und somit auch die eine oder andere weitere Zusammenarbeit vereinbart werden. Künftig wird ein neues Netzwerk aus interessierten Schulen den wissenschaftlichen Austausch zu den bildungsrelevanten Themen führen können. In der Initiative „Starke Schule“ werden zukünftig die Möglichkeiten des Austauschs geboten, um die erreichte hohe Qualität der Netzwerkarbeit und Fortbildung weiterführen zu können.